Englisch-Lernsoftware

Lernprogramme sind eine beliebte und verbreitete Form des Sprachenlernens. Nutzer von Sprachlernprogrammen schätzen insbesondere die Möglichkeit, flexibel und selbstgesteuert zu lernen.

 

Die einzelnen Produkte am Markt unterscheiden sich dabei im Wesentlichen hinsichtlich folgender Kriterien:

  • Zielgruppe
  • vermittelter Lerninhalt
  • didaktisches Konzept

In diesem Artikel finden Sie Informationen über:

Empfehlenswerte Produkte

Die Stiftung Warentest hat in einem umfangreichen Test viele Produkte getestet. Hier finden Sie eine Übersicht über die Testsieger mit Links zu den Produktseiten bekannter Online-Versandhändler.

Englisch Lernsoftware

Folgende Testsieger wurden ermittelt:


Tell me More Premium Mittelstufe (Auralog)

  • Gesamtnote: 2,0
  • Inhalt: Mit vielen originalsprachigen Filmbeiträgen. Headset im Lieferumfang enthalten.
  • Zielgruppe: fortgeschrittene Anfänger (Sprachniveau B1 **)
  • Preis: 49,95 €
  • Produktinformationen bei * amazon.de

Pons – Der große Aufbaukurs (Klett)

  • Gesamtnote: 2,2
  • Inhalt: Viele Übungsvarianten und großer Grammatikteil. Enthält Spracherkennung mit Aussprachekorrektur sowie interkulturelle Hintergrundinfos.
  • Zielgruppe: fortgeschrittene Anfänger (Sprachniveau A2 – B1 **)
  • Preis: 39,95 €
  • Produktinformationen bei * amazon.de

Interaktive Sprachreise: Sprachkurs 2 (digital publishing)

  • Gesamtnote: 2,4
  • Inhalt: Mit interaktiven Dialogen und Übungen zum Ausbau und Vertiefen der Sprachkenntnisse. Enthält Aussprachetrainer.
  • Zielgruppe: Fortgeschrittene (Sprachniveau B1-B2 **)
  • Preis: 49,95 €
  • Produktinformationen bei * amazon.de

Die ausführliche Version der Testergebnisse sowie weiterführende Informationen finden Sie im Artikel "Lernsoftware: Damit lernen Sie richtig" der Stiftung Warentest.



Lernsoftware für Business English (Wirtschaftsenglisch)

Testsieger (mit der Note 1,8) in der Experten-Kategorie “Didaktisch-Methodische Gestaltung” wurde:


Tell me More Premium Business (Auralog)

  • Inhalt: Schwerpunkt Hören und Sprechen (Headset im Lieferumfang enthalten). Mit authentischen Lernmaterialien und interkulturellen Informationen.
  • Zielgruppe: Fortgeschrittene (Sprachniveau B2 **)
  • Preis: 99,95 €
  • Produktinformationen bei * amazon.de


Die Nutzer schätzten die beiden folgenden Produkte als herausragend ein:

Business English – Fit für den Job (Langenscheidt)

  • Inhalt: Fokus auf Hören und Sprechen. Mit vielen authentischen Situationen. Wortschatz wird stärker berücksichtigt als Grammatik.
  • Zielgruppe: Fortgeschrittene (Sprachniveau B2 **)
  • Preis: 69,95 €
  • Produktinformationen bei * amazon.de

Business Intensivkurs English (digital publishing)

  • Inhalt: Wörter und Redewendungen werden intensiv trainiert. Enthält umfassendes Office Wörterbuch.
  • Zielgruppe: Anfänger mit Vorkenntnissen (Sprachniveau A2 **)
  • Preis: 99,95 €
  • Produktinformationen bei * amazon.de

Die gesamten Testergebnisse sind auf der Webseite der Stiftung Warentest kostenlos abrufbar.

(** gemäß der Referenzniveaus des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens)

Vorteile von Sprachlernsoftware

  • Lernsoftware ermöglicht ein flexibles Lernen. Zeitpunkt und Dauer des Lernens kann individuell bestimmt werden. Mit zunehmender Verbreitung von mobilen Geräten wie Laptops, Netbooks und Smartphones gibt es auch räumlich kaum Einschränkungen.
  • Mit Lernsoftware lässt sich das Lernen individualisieren. So können Lerninhalte beliebig oft wiederholt oder aber auch übersprungen werden. Der Lernfortschritt ist unabhängig von anderen Lernenden.
  • Computerbasiertes Lernen ist gerade für Lernende geeignet, die sich (am Anfang) schwer tun, frei in einer Gruppe zu sprechen. Beim Lernen am Computer können diese Lernende Sicherheit gewinnen.
  • Der Computer ermöglicht ein reichhaltiges multimediales Lernen mit Text, Bild, Ton, Video und Animationen.

Nachteile von Sprachlernsoftware

Der Vielzahl von Vorteilen stehen aber auch einige Nachteile und Einschränkungen gegenüber, die man bei der Entscheidung für oder gegen die Nutzung einer Lernsoftware nicht unberücksichtigt lassen sollte:

  • Viele Lernprogramme schöpfen die Möglichkeiten und Vorteile des computergestützten Lernens nicht aus. Dies trifft insbesondere im Hinblick auf die eingesetzten Medien zu. Manche Lernprogramme sind nichts anderes als eine Übertragung eines Lehrbuches auf einen digitalen Datenträger. In diesen Fällen wird nur das Transportmedium gewechselt, die medienspezifischen Vorteile des computergestützten Lernens werden hingegen nicht genutzt.
  • Eine weitere Einschränkung betrifft die Sprachproduktion. Im Gegensatz zu einem ‘menschlichen’ Lehrer ist die Fähigkeit des Computers, freie Äußerungen auszuwerten, sehr beschränkt.
    Kommuniziert man in einer Sprache, will und sollte man jedoch in der Lage sein, sich frei auszudrücken. Beim Lernen mit Sprachlernsoftware fehlt die Möglichkeit, in eine offene, nicht vorgegebene Kommunikation zu treten.

Tipps zur Auswahl eines geeigneten Produktes

Vor dem Kauf einer Lernsoftware empfiehlt es sich, das Englischlernen am Computer auszuprobieren. Dazu können Sie kostenlose Online-Lernangebote für Englisch-Lernende, von denen viele in diesem Portal vorgestellt werden, ausprobieren. Zudem können Sie sich auch vor dem Kauf im Fachhandel oder auf der Webseite der Anbieter nach Demo-Versionen erkundigen.

  • Die Lernsoftware wird Sie nur weiterbringen, wenn Sie beim Lernen weder unter- noch überfordert sind, d.h. wenn die Software Ihrem Sprachniveau angemessen ist. Hilfreich kann da der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen für Sprachen (GER) sein. Dieser unterteilt die Kompetenz eines Sprachenlernenden in sechs Niveaustufen. Viele Anbieter von Lernsoftware geben die Zielgruppe auch in Form einer Niveaustufe des GER an, sodass Sie sich nach den Beschreibungen der Niveaustufen zunächst selbst einschätzen und dann ein passendes Produkt auswählen können.
  • Wer vor der Auswahl eines Produktes zusätzlich einen detaillierten Einstufungstest absolvieren möchte, kann auf eine kostenlose CD-ROM von digital publishing zurückgreifen. Die CD-ROM beinhaltet neben einem interaktiven Einstufungstest eine Vorstellung der Angebote sowie Test-Demo-Versionen von Kursen für die Sprachen Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Deutsch. Die CD-ROM bekommen Sie kostenlos im Fachhandel. Weitere Infos sowie eine Händlersuche finden Sie unter http://www.digitalpublishing.de/sprachen/einstufungstest.htm.
  • Software wird im Internet häufig neu und gebraucht wesentlich billiger angeboten. Es kann sich also lohnen, beim Auktionshaus bzw. Versandhandel Ihrer Wahl nach dem Produkt zu suchen, bzw. den billigsten Anbieter über einen Preisvergleich zu ermitteln.
  • Häufig sind ältere Versionen eines Produkts zu einem wesentlich besseren Preis-/Leistungsverhältnis zu erwerben. Auch dies trifft sowohl auf gebrauchte Software als auch Neuware zu.
  • Bei der Auswahl eines geeigneten Produkts hilft das Informationsangebot der Stiftung Warentest weiter: Die Ergebnisse des Produkttests sind in der Zeitschrift test-SPEZIAL “Sprachen lernen – Die besten Sprachreisen und Kurse” einzusehen und auch online zum kostenlosen Abruf verfügbar.

Weitere Lernformen

Tipp: Verschaffen Sie sich einen Überblick über alle Lernformen und deren jeweilige Vor- und Nachteile, um die für Sie passende Lernform zu finden:

Quellen / Weiterführende Informationen:

*Partnerlink