Die Satzstellung im Englischen (word order)

Keine Kommentare

 

Zu den Basics der englischen Grammatik gehört die Satzstellung, schließlich muss man wissen, in welche Reihenfolge man die Wörter bringen muss, damit sie einen Sinn ergeben. Auf die „word order“ möchte ich im Folgenden näher eingehen.

Die Satzglieder

Es gibt drei Satzglieder, die für einen englischen Satz unverzichtbar sind:

  1. Das Subjekt (= meist ein Nomen im Nominativ oder ein Personalpronomen, nach dem man mit der Frage „wer oder was?“ fragen kann)
  2. Das Prädikat (= das Verb, also das, was das Subjekt tut)
  3. Das Objekt (= eine Ergänzung, auf die sich das Subjekt bezieht)

Die Satzstellung in einem Aussagesatz

In der englischen Sprache ist die Satzstellung (=word order) IMMER Subjekt-Prädikat-Objekt.

Beispiele:

  • The child eats icecream.
  • The girl is talking to the boy.
  • I was riding my bike.
  • They like chocolate

Ort- und Zeitangaben

Adverbien des Ortes und der Zeit werden im englischen Satz am Ende von S-V-O angeschlossen. Im Englischen gilt dabei die Regel „Ort vor Zeit“:

  • The child eats icecream after breakfast. The child eats icecream in the kitchen after breakfast.
  • The girl is talking to the boy now. The girl is talking to the boy on the phone now.
  • I was riding my bike in the park. I was riding my bike in the park yesterday.

 




Ist die Satzstellung im Englischen schwierig für dich? Ich freue mich über einen Kommentar mit deinen eigenen Erfahrungen. Falls du mehr über die englische Grammatik lesen willst, empfehle ich dir zum Beispiel unsere Wortarten- Reihe. 

Ähnliche Beiträge:

Kommentare

Kommentieren: