Englisch lernen mit Youtube

5 Kommentare

 

Mit Youtube hab ich bisher in erster Linie Videos von schlechter Qualität und häufig auch recht niedrigem Niveau verbunden. Allerdings habe ich festgestellt, dass dort auch zunehmend professionelle und inhaltlich ansprechende Videos veröffentlicht werden. Da habe ich mir die Frage gestellt, ob es dort auch interessante Videos für Englisch-Lernende gibt und wie diese einzuschätzen sind. Die Ergebnisse meiner Recherche findet ihr in diesem Beitrag.Lerninhalte für Sprachen Lernende kann man in zwei Kategorien unterteilen: Zum einen gibt es authentische Inhalte. Das sind fremdsprachige Inhalte, die sich nicht speziell an Lernende der Sprache richten, so z.B. Nachrichten und Reportagen amerikanischer Fernsehsender sowie englischsprachige Lieder. Davon unterscheidet man Lerninhalte, die speziell für Lernende erstellt oder aufbereitet wurden. Letztere kommen insbesondere bei Anfängern zum Einsatz, da authentischen Materialien zu anspruchsvoll sind und Lernende daher schnell überfordern. Auf Youtube findet ihr eine Vielzahl von Inhalten beider Kategorien.

Youtube als Quelle für authentische Materialien

Youtube ist eine großartige Quelle für authentische Inhalte. Stellvertretend möchte ich hier den Youtube Kanal von CNN sowie die Youtube Seite von Barack Obama anführen. Die Bereitstellung der Videos über das Netz hat gegenüber dem Fernsehen den großen Vorteil, dass Lernhilfen, wie Wörterbücher und ergänzende Materialien schnell aufgerufen werden können. So findet ihr bspw. in der Video-Beschreibung vieler Videos von CNN einen Link zum entsprechenden Artikel bzw. Themenbereich auf der Webseite des Nachrichtenportals.

Videos für Englisch Lernende

Auch speziell für Englisch-Lernende produzierte Videos findet man auf Youtube in großer Anzahl. Die meisten drehen sich dabei um Erklärungen und Erläuterungen zur englischen Sprache. Allerdings werden in den meisten Videos die medienspezifischen Vorteile von Videos nicht annähernd ausgeschöpft. Mit Videos lassen sich gegenüber einer Webseite mit Bild und Text ein reichhaltigeres und auch unterhaltsames Lernen realisieren. Lehrende, die in ihren Videos nur einen Text ablesen, könnten diesen genauso gut mit einer Audioversion auf einer Webseite veröffentlichen.

Nachfolgend empfehlenswerte Video-Serien für Englisch-Lernende, die das Potential von Videos (teilweise) ausschöpfen:

BBC Learning English – The Teacher

In dieser Serie werden verschiedene englische Idioms (Redensarten, Redewendungen) aus den Bereichen „Essen und Trinken“, „Tiere“ und „Körper“ in unterhaltsamer Art und Weise vorgestellt. Eine Übersicht über die einzelnen Beiträge sowie dass Skript zu den einzelnen Videos gibt es unter BBC – The Teacher. Wirklich empfehlenswert!

JenniferESL – English Lessons

In der Playlist von Jennifer findet ihr viele Lernvideos zu verschiedenen Bereichen der englischen Sprache, darunter zur Grammatik, Wortschatz und Aussprache. Gerade letzteres lässt sich durch Videos gut vermitteln.

Learn English with Steve-Peppy

 




Steve-Peppy gibt in seinen Videos Antworten auf verschiedene Fragestellungen („peppy questions“) von Lernenden. In dem Beschreibungstext der Videos sind häufig Übungen verlinkt, die der Autor zusätzlich auf seiner Webseite anbietet. 

The Alex and Jim Show

In dieser Videoserie bringen euch Alex (aus Deutschland) und Jim (aus den USA) verschiedene Aspekte der englischen Sprache näher. Der Schwerpunkt liegt dabei auf landeskundlichen Themen.

Fazit und Diskussion

Um ehrlich zu sein, hätte ich nicht gedacht, so viele empfehlenswerte Lernvideos auf Youtube vorzufinden. Allerdings ist die Ursache auch darin zu sehen, dass viele Anbieter Youtube als zusätzliche Möglichkeit nutzen, um Lernende zu erreichen. Dass die BBC tolle Angebote für Englisch-Lernende produziert, war mir nicht neu; dass diese auf Youtube bequem abgerufen werden können, wusste ich aber bisher nicht.

Wie schätzt du die hier vorgestellten Video-Serien ein? Kennst du noch weitere gute Lernvideos? Dann schreib bitte einen kurzen Kommentar. Ich werden diese dann in dem Artikel berücksichtigen.

Übrigens: Im Artikel Kommentare schreiben findet ihr hilfreiche Redewendungen und Wörterlisten um eure Meinung zu einem Video in englischer Sprache kund zu tun.

Ähnliche Beiträge:

Kommentare

5 Kommentare to “Englisch lernen mit Youtube”

  1. Tweets that mention Englisch lernen mit Youtube - Englisch Lernen Online -- Topsy.com
    Januar 30th, 2010 @ 05:03

    […] This post was mentioned on Twitter by Sigi Jakob and Stephan Rinke, LAL Sprachreisen. LAL Sprachreisen said: Tipps zum Englisch lernen mit YouTube -> http://bit.ly/aRxZRZ […]

  2. Ruth
    Mai 30th, 2010 @ 17:56

    Ich lerne gerne mit Filmen und Videos. Bei http://linguatv.com findet ihr viele professionell produzierte Videos mit Untertiteln und interaktiven Übungen. Ich habe es selbst ausprobiert und war begeistert, wie einfach und unterhaltsam man sein Schulenglisch wieder auffrischen kann.

  3. Stefan Katowski
    Oktober 11th, 2010 @ 18:36

    Hey, danke für den Tipp! Habe mir den Englisch-Lernkrimi bei LinguaTV.com angeschaut. War für mich persönlich etwas zu einfach (bin wahrscheinlich eher Fortgeschrittener ;-), aber die Videos und die Übungen haben trotzdem sehr viel Spaß gemacht.

  4. Matt
    Januar 19th, 2011 @ 10:27

    Hallo,

    ich finde das hier von Misterduncan recht gut:
    http://www.youtube.com/user/duncaninchina

    Schön wäre auch ein Englisch-Kurs der einem das Alltagsenglisch zeigt. Damit meine ich die normalen Unterhaltungen, die jeder von uns täglich macht. Gibt es da vielleicht was?

    Auch wären Übungseiten interessant, die einem dabei helfen, seine „Fehler“ auszubessern.

    Ich habe gemerkt, das ein oder zweimal das Fehlerhafte Thema durchgehen hilft nicht, das muss schon über einen längeren Zeitraum gehen.

    Bin neugierig, was hier sonst noch kommt.

    Gruß
    Matt

  5. Jenny
    August 19th, 2011 @ 20:54

    Habe mir gerade auch mal das Video angeschaut und finde es gar nicht mal so schlecht. Da kann man auf jeden Fall was lernen. Muss man sich zwar ein paar Mal anschauen, aber dann klappt es.

Kommentieren: