Englisch lernen mit WebQuests

Keine Kommentare

 

In diesem Beitrag möchte ich mit WebQuests eine recht neue Form des Fremdsprachenlernens vorstellen. Dabei werde ich vor allem auf das Konzept von WebQuests und insbesondere auch auf die Vorteile dieser Lernform eingehen. Im Anschluss werde ich Quellen von WebQuests für Englisch-Lernende vorstellen.

Was sind WebQuests?

WebQuests sind realistische, internetgestützte Lern-Arrangements. Der Erfinder Bernie Dodge definiert diese Lernform wie folgt:
„A WebQuest is an inquiry-oriented activity in which some or all of the information that learners interact with comes from resources on the internet, optionally supplemented with videoconferencing.“

Bei der Bearbeitung von WebQuests nutzen die Lernenden also in erster Linie Informationen aus dem Web. Um die Aufgabenstellung des WebQuests zu erfüllen, suchen, lesen, analysieren, bewerten die Lernenden Informationen und fügen diese zusammen. Typisch für WebQuests ist auch, dass die Bearbeitung in Gruppen erfolgt.

Somit sind folgende Punkte charakteristisch für WebQuests:

  • Die Betonung des aktiven Handelns auf Seiten der Lernenden.
  • Die Nutzung des Internets als reichhaltige Quelle für authentische Materialien.
  • Die Bedeutung der Kooperation und Kommunikation im Lernprozess.

Vorteile von WebQuests

Generell ist zu sagen dass sich WebQuests durch einen großen Grad an Offenheit auszeichnen, der durch die Lehrpersonen ausgestaltet werden kann. Bei der Gestaltung von WebQuests ist die Lehrperson bezüglich der Auswahl von Thema, Inhalt, Aufgabenstellung und Formen des kooperativen Lernens völlig flexibel.

Beispiel-WebQuest

Das Konzept der WebQuests sowie die eben erwähnte Flexibilität von WebQuests soll mit der Beschreibung eines einfachen Beispiel-WebQuest mit dem Namen ‚Elective Campaign‘ verdeutlicht werden:
Ausgangspunkt ist der Wahlkampf in einem englischsprachigen Land. Die Aufgabe der Lernenden besteht darin, die Haltung der zur Wahl stehenden Politiker in einer spezifischen Sachfrage zu erkunden und einzuschätzen sowie im Anschluss eine eigene Position einzunehmen. Hierzu werden den Lernenden eine Reihe von Hilfen angeboten: Dazu zählen Links auf die Webseiten der Politiker, Medienberichte, Videos von Fernsehdebatten sowie Werkzeuge wie zwei- und einsprachige Wörterbücher. Darauf aufbauend findet eine Diskussion zwischen den Lernenden statt. Ziel dieser Diskussion ist die Erarbeitung einer Position, mit der sich alle Gruppenmitglieder identifizieren können. Den Abschluss des WebQuest bildet die Veröffentlichung der Meinung der Gruppe.

Quellen von WebQuests

  • Auf www.webquest.org/search/ kann nach WebQuests gesucht werden. Dabei können sowohl die gewünschte Sprache (‚English‘ ist vorausgewählt) als auch ein Suchwort definiert werden. Gibt man kein Suchwort ein, werden alle WebQuests der gewählten Sprache angezeigt.

Einschätzung

 




In meinen Augen sind WebQuests eine hervorragende Möglichkeit des Fremdsprachenlernens. Insbesondere die aktive Rolle der Lernenden, das mögliche hohe Maß an Kooperation und Kommunikation der Lernenden im Lernprozess sowie die Authentizität des Lerninhalts sind wesentliche Vorteile dieser Lernform.
Bei aller Euphorie über die Möglichkeiten von WebQuests dürfen aber auch Einschränkungen und mögliche Gefahren nicht unberücksichtigt bleiben. Wichtig ist die Feststellung, dass auch bei WebQuests eine Begleitung durch eine Lehrperson Voraussetzung für effiziente Lernprozesse ist. 

Ich würde mich sehr freuen, wenn Lehrende und Lernende einen Kommentar über ihre Erfahrungen mit WebQuests schreiben würden. Auch für Lob, Kritik, Anmerkungen, Ergänzungen etc zu diesem Artikel bin ich dankbar.

Ähnliche Beiträge:

Kommentare

Kommentieren: