Wortschatz: Das Vokabel-Lernen

4 Kommentare

 

In diesem Blog stelle ich in erster Linie verschiedene kostenlose Möglichkeiten zum Englisch-Lernen im Web vor. Daneben möchte ich aber auch einen Überblick über das Lernen der verschiedenen sprachlichen Gebiete (Aussprache, Grammatik und Wortschatz) und sprachlichen Fertigkeiten (Hören, Lesen, Sprechen, Schreiben) geben. Nachdem ich in einem vorangegangenen Artikel bereits das Üben der Aussprache behandelt habe, werde ich in diesem Beitrag näher auf das Lernen von Vokabeln eingehen. Zu Beginn des Artikels versuche ich im Allgemeinen zu verdeutlichen, warum es sinnvoll ist, Sprache auf der Ebene der Gebiete Wortschatz, Aussprache und Grammatik zu lernen. Im Anschluss daran möchte ich verschiedene Möglichkeiten des Wortschatzerwerbs vorstellen und dabei neben altbewährten Lernformen und Lerntipps auch auf neue, innovative Ansätze eingehen.

Ansätze des Fremdsprachenlernens: Ganzheitlich oder bezogen auf eine sprachliches Gebiet/Fertigkeit

Gegenüber früheren Ansätzen des Sprachenlernens, in denen die einzelnen Gebiete und Fertigkeiten isoliert gelernt wurden (bspw. durch Vokabellernen mit dem Karteikasten oder dem expliziten Lernen und Üben grammatikalischer Strukturen) werden heutzutage eher ganzheitliche Ansätze propagiert, in denen die Sprachfertigkeiten in einem realistischem Kontext gelernt werden (bspw. durch Rollenspiele).

Dennoch ist es ratsam Wortschatz, Aussprache und Grammatik gezielt zu verbessern, da in vielen Fällen Defizite auf einem Gebiet Ursache mangelnder Sprachkompetenz sind. So kann eine schlechte Aussprache, trotz guter Kenntnisse der Grammatik und des Wortschatzes einer Sprache, eine mündliche Kommunikation unmöglich machen. Ebenso führen Lücken im Wortschatz unweigerlich zu einer ungenauen und missverständlichen Kommunikation.

Ansätze des Wortschatzerwerbs

In Bezug auf das Ausbauen und Verfestigen des Wortschatzes können die Ansätze dahingehend unterschieden werden, ob ein explizites Lernen von Vokabeln erfolgt (wie beim Lernen von Vokabeln mit dem Karteikasten) oder ob diese in der aktiven Auseinandersetzung mit der Sprache ’nebenbei‘ erworben werden (bspw. beim Lesen eines englischsprachigen Buches). Unabhängig davon, welcher Ansatz beim Wortschatzerwerb gewählt wird, ist es wichtig, Vokabeln nicht isoliert, sondern im Kontext zu lernen. Aus diesem Grund ist ein Vokabeltrainer, der zu einem Wort, isoliert und ohne Einbettung in größere Zusammenhänge, die entsprechende Übersetzung abfragt, abzulehnen. Vielmehr gilt es die Vernetzung der Wörter im Gehirn zu fördern und somit auch den Abruf in der Anwendungssituation zu unterstützen. Im Beispiel des Vokabeltrainer würde dies bedeuten, dass die Wörter nach ihrer Bedeutung in Wortgruppen organisiert werden (Wortgruppen sind dann z.B. Haus, Möbel, Früchte, Familie, Gefühle etc). Aus diesem Grund werden nachfolgend vor allem Möglichkeiten des Lernens vorgestellt, die das Lernen der Vokabeln im Kontext fördern. Die einzelnen Möglichkeiten habe ich um Links ergänzt, so dass diese gleich ausprobiert werden können.

Vokabeln lernen im Kontext

Das Lernportal Englisch Lernen Online bietet im Unterbereich Wortschatz ein reichhaltiges multimediales Lernangebot, das ein Lernen im Kontext möglich macht. Die Wörterlisten sind thematisch organisiert. Die einzelnen Wörter sind um Übersetzung, Definition, Beispielsatz, Bild und zum Teil noch weiteren Informationen angereichert. Die einzelnen Bestandteile können über einen Filter ausgeblendet werden, so dass sie erst beim Überfahren mit der Maus wieder sichtbar sind. So kann die Wörterliste flexibel zur Selbstevaluation genutzt werden. Der Vokabeltrainer ermöglicht zudem ein Abfragen der Wörter. Dabei kann flexibel gewählt werden welche Informationen präsentiert und eingegeben werden.

Lesen

Das Lesen fremdsprachiger Texte ist die klassische Form um den Wortschatz auszubauen und zu festigen. Dabei ist das Lesematerial dahingehend zu unterscheiden, ob es speziell für Englisch-Lernende aufbereitet wurde. Viele Texte, die sich speziell an Englisch-Lernende richten sind um Zusatzinformationen angereichert, bspw. werden schwierige Wörter umschrieben oder in die Muttersprache der Lernenden übersetzt. Dieser Ansatz wurde auf bspw. auf folgenden Webseiten verfolgt:

Authentisches Lesematerial zeichnet sich dagegen dadurch aus, dass es sich nicht speziell an Englisch-Lernende richtet. Somit fällt fast jeder englischsprachige Text unter diese Kategorie. Der Vorteil von authentischen Materialien ist in der großen Auswahl zu sehen. Für jedes Themen- und Interessengebiet gibt es im Internet eine nicht mehr zu überblickende Menge an Materialien. Dem gegenüber steht der Nachteil, dass solche Texte gerade Anfänger häufig überfordern. Beispiele für Quellen authentischer Lesematerialien sind:

Abschießend ist zu sagen, dass die Motivation beim Lesen fremdsprachiger Texte von entscheidender Bedeutung ist. Der Inhalt eines Textes sollte immer von Interesse für den Lernenden sein, d.h. wer einen Text nur liest, damit er seine Fremdsprachenkenntnisse ausbaut, wird sehr wahrscheinlich einen geringeren Lernerfolg haben und früher oder später auch die Lust am Lesen verlieren. Durch das Internet eröffnen sich eine fast unendliche Menge von fremdsprachigen Inhalten, so dass jeder Lernende passende fremdsprachige Texte finden kann.

Arbeiten mit Wörterbüchern

Wörterbücher sind das meist genutzte Hilfsmittel bei der Wortschatz-Arbeit. Neben Englisch-Deutsch und Deutsch-Englisch Wörterbüchern gibt es auch einsprachige Wörterbücher, in denen die Wörter nicht übersetzt, sondern mit anderen Worten umschrieben werden. Die Umschreibung erfolgt dabei meist mit Definitionen, Synonymen (Wörter mit der gleichen Bedeutung), Antonymen (Wörter mit gegensätzlicher Bedeutung) und Beispielsätzen. Gerade für fortgeschrittene Lernende bieten sich einsprachige Wörterbücher an, da diese ein Eintauchen in die Sprache und eine tiefere Auseinandersetzung fördern.

 




Empfehlenswerte zweisprachige Wörterbücher sind: 

Zu empfehlenswerten zweisprachige Wörterbücher zählen:

Konkordanz

Ein häufig auftretendes Problem beim Lernen von Vokabeln ist der mangelnde Transfer in die Anwendungssituation. Obwohl man zu einer Vokabel die entsprechende Übersetzung kennt, gelingt es nicht diese abzurufen. Ein Grund ist sicherlich das fehlende Gefühl, in welcher Situation und Kontext ein Wort genutzt wird. Eine Konkordanz kann beitragen dieses Problem zu beheben, da es die Möglichkeit bietet den Einsatz von Wörtern im realistischen Kontext zu erforschen.

Eine Konkordanz ist ein Liste, die Wörter mit Textstellen, in denen diese Wörter verwendet werden, verknüpft. Durch diese Verknüpfung ist es möglich zu einem Wort verschiedene Textstellen abzurufen und so das Wort in Kontext zu sehen.

Ein Konkordanzer dient dem Nachschlagen in der Konkordanz. Ein empfehlenswerter Konkordanzer bietet die Uni Leipzig unter corpora.informatik.uni-leipzig.de an. Durch Eingabe eines englischen Wortes werden unter „example(s):“ eine Reihe von Textstellen aufgelistet. Am Ende der Textstelle steht in Klammern aus welcher Quelle diese stammt.

Anwendung der Sprache

Die aktive Anwendung der Sprache verbessert nachhaltig die Sprachkompetenz. Es ist kein Zufall, dass viele Lernende berichten, dass sie bei einem Auslandsaufenthalt den größten Lernfortschritt verzeichnen konnten. Neben den rezeptiven Fertigkeiten Hören und Lesen wirken sich gerade auch die produktiven Fertigkeiten Sprechen und Schreiben positiv auf den Wortschatz aus, da durch Sprechen und Schreiben die gelernten Vokabeln abgerufen und so gefestigt werden.

Somit trägt jede Form der aktiven Anwendung der Sprache auch zu einer Verbesserung des Wortschatzes bei. Durch sein Verhalten bei der Anwendung kann jeder Lernende den Lernerfolg weiter beeinflussen. So wirkt sich bspw. das Nachfragen unbekannter Wörter in einem Gespräch positiv auf die Qualität und Quantität des Wortschatzes aus.

Ich hoffe dir in diesem Beitrag ein paar hilfreiche Tipps zum Ausbau und Festigen des Wortschatzes geben. Ich freue mich jederzeit über Kommentare: Fragen, Ergänzungen, Verbesserungsvorschläge und Kritik sind willkommen!

Ähnliche Beiträge:

Kommentare

4 Kommentare to “Wortschatz: Das Vokabel-Lernen”

  1. Englische Grammatik lernen - Englisch Lernen Online
    Juni 28th, 2008 @ 13:53

    […] Wortschatz: Das Vokabel-Lernen […]

  2. Die Fertigkeit Schreiben - Englisch Lernen Online
    August 1st, 2008 @ 14:34

    […] Wortschatz: Das Vokabel-Lernen ← Englische Grammatik lernen […]

  3. Englisch lernen mit Rätseln - Englisch Lernen Online
    August 12th, 2008 @ 17:07

    […] im Langzeitgedächtnis finden. Es gibt zwar verschiedene Möglichkeiten das Lernen von Vokabeln und Grammatik abwechslungsreich zu gestalten, jedoch sind der Konzentrationsfähigkeit eines […]

  4. Die Fertigkeit Lesen - Englisch Lernen Online
    März 23rd, 2009 @ 19:06

    […] Fertigkeiten Lesen und Schreiben sowie Hören und Sprechen. Die sprachlichen Gebiete Wortschatz, Grammatik und Aussprache sind die Grundlage dieser […]

Kommentieren: